Fachinstitut für Massage
Petra Konrad-Illmayer
0699 10794078

Kalte Wickel sind bei erhöhtem Stoffwechselbedarf und bei chronischen Gefäßkrankheiten  hilfreich. Der bekanntesten Wickel ist der Leberwickel, dieser steigert die Leberfunktion und unterstützt den Körper bei der Entgiftung. Typischerweise wird dieser bei Fastenkuren und zum Entschlacken eingesetzt.

Der warme Heublumenwickel bestehen aus Samen getrockneten Blättern, Samen und Blüten die üblicherweise auf Heublumenwiesen zu finden sind. Die Wirkung des warmen Wickels hängt mit den ätherischen Ölen der einzelnen Pllanzen zusammen.

Hinweis: Auch Personen mit Heuschnupfen vertragen in der Regel diesen Wickel gut, da beim Heuschnupfen die Reaktion über getrocknete Gräßer und Blütenstaub hervorgerufen wird.
Da der Wickel feucht angewendet wird, kommt es hier zu keiner ungewünschten Reaktion.